14.06.2007 / Ausland / Seite 2

Bürgerkrieg im Gazastreifen

Über 50 Tote bei Kämpfen zwischen Hamas und Fatah seit Montag

Hamas-Kämpfer haben der Fatah am Mittwoch im nördlichen Gazastreifen ein Ultimatum gestellt. Die der Fatah nahestehenden Sicherheitskräfte sollten bis zum Freitag abend ihre Waffen niederlegen, hieß es in einer Botschaft, die über mehrere Radiosender verbreitet wurde. Andernfalls würden sich die Hamas-Kämpfer die Waffen mit Gewalt holen.

Unterdessen haben die bürgerkriegs­ähnlichen Kämpfe zwischen den verfeindeten Palästinensergruppen am Mittwoch weitere Menschenleben gekostet. Im Zentrum der Stadt Gaza kam es zu heftigen Schießereien um die Kontrolle von Hochhäusern und Straßenkreuzungen. Überall in der Stadt war das Stakkato von Maschinengewehren zu hören. Seit Montag kamen bei den Kämpfen mehr als 50 Menschen ums Leben.

Artikel-Länge: 2350 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe