16.11.2006 / Ausland / Seite 1

UNO soll Massaker in Beit Hanun untersuchen

Menschenrechtsrat will Kommission nach Gaza schicken. Israel droht nach Raketenangriff mit neuer Offensive

Rüdiger Göbel
Eine Woche nach dem Massaker der israelischen Armee in Beit Hanun, bei dem 19 Palästinenser getötet worden waren, haben islamische und arabische Staaten den UN-Menschenrechtsrat aufgefordert, in der Sache tätig zu werden. Der Rat müsse eine Untersuchungskommission nach Gaza schicken, heißt es in einem am Mittwoch in Genf eingebrachten Resolutionsentwurf. In dem von Bahrain und Pakistan im Namen von 23 weiteren Staaten vorgelegten Text ist von »grausamen und systematischen Verletzungen der Menschenrechte des palästinensischen Volkes« durch Israel die Rede. In der Entschließung wird ein »dringendes internationales Vorgehen« gefordert.

UN-Menschenrechtskommissarin Louise Arb...

Artikel-Länge: 2164 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe