15.11.2006 / Ausland / Seite 6

Schwere Vorwürfe gegen Israels Armee: Zwei Palästinenser »regelrecht hingerichtet«

Jerusalem/Genf/Gaza. Die Armeeführung Israels gab am Dienstag eine offizielle Stellungnahme ab, in der sie sich gegen den Vorwurf der israelischen Menschenrechtsorganisation B’Tselem verteidigte, sie habe im Westjordanland zwei verletzte Palästinenser »regelrecht hingerichtet«. Dieses stimme nicht. Vielmehr seien in Jamun im Westjordanland am 8. November fünf Palästinenser bei einem Schußwechsel getötet worden, darunter die beiden von der Menschenrechtsgruppe erwähnten Palästinenser Taher Abahra und Mahmud Abu Hassan. Ob die bei...

Artikel-Länge: 1693 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe