03.11.2006 / Thema / Seite 10

Listige Lobbyisten

Vom Grundrecht auf Bildung zur Elitezüchtung. Wie Bertelsmanns Think-tank CHE privilegierten Sprößlingen zu Diensten ist

Thomas Barth
»Die institutionelle Macht des reorganisierten Reichtums erlaubte es, Einflußimpulse über das gesamte politische System in streng hierarchisch-autoritärer Manier zu verteilen und zudem die Exekutivmacht allmählich einem der Parteiendemokratie entrückten ›politischen Direktorat‹ zuzuschanzen.« (Hans-Jürgen Krysmanski, Power Structure Research)

Das Jahr 2007 wird ein schwarzes für Studierende, es wird das Jahr der flächendeckenden Einführung von Studiengebühren. In allen CDU-regierten Bundesländern werden Gebühren von bis zu 500 Euro pro Semester fällig. Trotzdem behaupten Politiker die »Sozialverträglichkeit« ihrer Machenschaften: angeblich soll niemand durch die Studiengebühren von einem Hochschulstudium abgehalten werden. Doch die bisherigen Erfahrungen weisen auf erhebliche Verstärkung der klassen- und schichtengeprägten Chancenungerechtigkeit im deutschen Hochschulsystem hin, das damit noch weiter gegen »Bildungsferne«, vor allem Arbeiter und Migranten,...

Artikel-Länge: 18539 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe