24.10.2006 / Ansichten / Seite 2

»Israel hat nicht mehr Rechte als Nordkorea«

Die USA vertreten in der Frage atomarer Bewaffnung eine Doppelmoral. Ein Gespräch mit Mairead Corrigan-Maguire

Harald Neuber / Übersetzung: Jürgen Heiser
* Mairead Corrigan-Maguire aus Nordirland ist die Tante dreier Kinder, die 1976 durch ein Fluchtfahrzeug von Attentätern erfaßt und getötet wurden. Sie gründete daraufhin die »Community of the Peace People«

Seit 30 Jahren arbeiten Sie mit den »Peace People« für Gewaltfreiheit. 1976 erhielten Sie dafür zusammen mit Betty Williams den Friedensnobelpreis. Was sagen Sie zu dem ersten Atomwaffentest Nordkoreas?

Ich bin gegen alle Kernwaffen und Atomwaffenversuche. Diese Waffen vernichten wahllos und massenhaft Menschen und müssen abgeschafft werden. Die Verantwortung für die Eliminierung dieser Waffen liegt vornehmlich bei den Vereinigten Staaten, die nicht nur die stärkste Atommacht sind. Sie waren auch das erste Land, das diese Waffen für seine Kriegführung eingesetzt hat.

Vor ein paar Wochen sind Sie in Israel mit Mordechai Vanunu zusammengetroffen, der das israelische Atomprogramm aufgedeckt hat und dafür 18 Jahre im Gefängnis saß. Israel gilt al...

Artikel-Länge: 4215 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe