23.10.2006 / Ausland / Seite 7

Krieg gegen Gaza

Palästinensisches Gesundheitsministerium veröffentlicht Bilanz der israelischen Offensive »Sommerregen«. Illegale DIME-Waffe auch im Libanon getestet?

Andrea Bistrich
Fast vier Monate Krieg: 290 getötete Zivilisten, darunter 135 Kinder und 35 Frauen, und 4350 Verletzte – das ist die traurige Bilanz seit Beginn der israelischen Militäroperation »Sommerregen« Ende Juni im Gazastreifen, die das palästinensische Gesundheitsministerium unlängst in einem Bericht veröffentlichte. Darin hieß es unter anderem auch, israelische Apache-Helikopter und F16-Kampfjets feuerten illegale Munition ab – mit abgereichertem Uran versehen und Metallsplittern gefüllt –, und israelische Drohnen würden chemische Waffen abwerfen, die starke Verbrennungen verursachen. Das palästinensische Gesundheitsministerium hatte daraufhin umgehende Untersuchungen dieser Fälle gefordert.

Tödliche Waffentests

Diese Aussagen decken sich auch mit einer Dokumentation, die das italienische Fernsehen RAInews24 seit Mitte Oktober mehrfach ausgestrahlt hat. In dem Film wird von ernstzunehmenden Indizien gesprochen, denen zufolge die israelische Armee in Gaza mit der...

Artikel-Länge: 4986 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe