05.10.2006 / Ansichten / Seite 8

»Die zionistische Ideologie widerspricht jüdischer Kultur«

Antisemitismus hat sozialen Charakter und beruht auf Konkurrenzdenken. Ein Gespräch mit Alfredo Bauer

Carsten Schiefer
  • Der Schriftsteller Alfredo Bauer, geboren 1924, lebt in Argentinien, kommt ursprünglich aus Österreich und hat jüdische Vorfahren. Seine Familie floh vor den Nazis ins südamerikanische Exil. 1946 wurde Bauer Mitglied der Kommunistischen Partei Argentiniens. Auf einer Lesereise durch die BRD hat er nun seine zweibändige »Kritische Geschichte der Juden« (Neue Impulse Versand, NeueImpulse@aol.com, www.marxistische-blaetter.de) vorgestellt

Sie haben eine zweibändige »Kritische Geschichte der Juden« herausgegeben. Das klingt, als wären Juden eine homogene Gruppe mit spezifischen Eigenschaften.

Es muß geklärt werden, warum die Juden im Gegensatz zu anderen Zuwanderern in der europäischen Gesellschaft bis weit in die Neuzeit als Fremde galten und auch ideologisch abgesondert blieben. Das hat keinen rassischen Ursprung, sondern kommt daher, daß im Mittelal...

Artikel-Länge: 4851 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe