07.09.2006 / Ansichten / Seite 8

»Wir haben die Pflicht, die Kriegsverbrecher anzuklagen«

Dänischer Parlamentarier fordert Verhaftung und strafrechtliche Verfolgung von Israels Außenministerin Tzipi Livni. Gespräch mit Frank Aaen

Andrea Bistrich
* Frank Aaen ist Mitglied im dänischen Parlament für die Einheitsliste Rot-Grün, die 2005 mit 3,4 Prozent der Wählerstimmen sechs von 175 Sitzen bekam. www.enhedslisten.dk


Während eines offiziellen Besuchs der israelischen Außenministerin Tzipi Livni in Kopenhagen in der vergangenen Woche haben Sie die Festnahme und strafrechtliche Verfolgung der Politikerin gefordert. Was hat Sie dazu bewogen?

Wir stützen uns mit dieser Forderung auf die Berichte von Amnesty Interna­tional und Human Rights Watch. Demnach hat die israelische Regierung im Krieg gegen den Libanon vorsätzlich zivile Infrastruktur angegriffen und damit den Tod von Hunderten Menschen in Kauf genommen. Der massenhafte Einsatz von Streubomben im Südlibanon ist ein zutiefst unmoralisches Verbrechen. Human Rights Watch zufolge hat Israel 90 Prozent dieser Bomben in den letzten 72 Stunden des Konflikts abgeworfen. Über hunderttausend nicht ...

Artikel-Länge: 7355 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe