10.08.2006 / Titel / Seite 1

Israel will mehr Krieg

Olmert-Kabinett beschließt Ausweitung der Bodenoffensive gegen Libanon. Tote bei Angriff auf palästinensisches Flüchtlingslager. Drohungen gegen UNO-Helfer

Rainer Rupp
Erstmals seit Beginn seiner Aggression hat das israelische Militär in der Nacht zu Mittwoch ein palästinensisches Flüchtlingslager im Südlibanon angegriffen und dabei mindestens zwei Zivilisten getötet und 15 Menschen, darunter viele Kinder, teils schwer verletzt. Der Angriff galt einer Häusergruppe im Lager Ain Heloue, in dem etwa 50000 Flüchtlinge leben und außerdem Tausende Libanesen Schutz vor den israelischen Angriffen gesucht haben. Auch anderswo in Libanon gingen die israelischen Luftangriffe gegen Ortschaften und die zivile Infrastruktur mit unveränderter Wucht weiter. Ebenso die Bodenkämpfe im Süden, die sich für die zahlenmäßig und technologisch hoch überlegene israelische Armee als zäh und verlustreich erweisen. Wegen dieser Verluste ist in Israel in den letzten Wochen die Kritik an der Militärführung immer lauter geworden.

Nach Meldungen des israelischen Militärrundfunks vom Mittwoch hat die Regierung jetzt den israelischen General...

Artikel-Länge: 3287 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe