05.07.2006 / Ausland / Seite 1

»Niemand in Gaza soll Schlaf finden«

Israel setzt Angriffe auf Palästinenser fort. Premier Olmert verteidigt Terror gegen Bevölkerung

Rüdiger Göbel
Eine Woche nach Beginn der israelischen Militäroffensive »Sommerregen« hat Ministerpräsident Ehud Olmert weitere schwere Angriffe gegen die Palästinenser angekündigt. Er habe die Streitkräfte angewiesen, gegen »Terroristen, diejenigen, die sie geschickt haben, und diejenigen, die sie finanzieren« vorzugehen, sagte Olmert am Dienstag bei einem Besuch in der Stadt Sderot unweit des Gazastreifens. Niemand werde immun sein. Die australische Zeitung The Age zitierte den Kriegspremier mit den Worten: »Ich übernehme die persönliche Verantwortung für das, was in Gaza geschieht. Ich will, daß niemand in Gaza in der Nacht Schlaf findet. Ich will, daß sie wiss...

Artikel-Länge: 2062 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe