16.05.2006 / Abgeschrieben / Seite 8

ISM zur Gewalt gegen friedliche Demonstranten im Westjordanland

Die internationale Solidaritätsbewegung (ISM – International Solidarity Movement) beschreibt in ihrem jüngsten Statement Angriffe israelischer Soldaten auf gewaltfreie Demonstranten, die am 12. Mai 2006 in Bilin im Westjordanland gegen den illegalen Mauerbau protestierten:

(...) Bei der jüngsten Bilin-Demonstration haben israelische Soldaten sieben Palästinenser mit »Gummigeschossen« getroffen. Ein Australier und ein dänischer Demonstrant mußten ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie aus kurzer Distanz am Kopf getroffen worden waren. AFP-Kameramann Jamal Al Aruri wurde von einem Gummigeschoß in die Hand getroffen, während er filmte, zwei seiner Finger wurden gebrochen. Adeba Yasin (65) wurde von einem gummiummantelten Geschoß unter ihrem Auge getroffen, während sie auf ihrem Balkon zu Hause saß.

Philip Reiss (25) aus Sydney, Australien, wurde beschossen, während er weglief – er hatte die Demonstration gefilmt. BJ Lund (21) aus Ry, Dänemark, wurde...



Artikel-Länge: 2986 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe