23.11.2005 / Ausland / Seite 2

Angriff auf Nachbars Land

Israelische Kampfflugzeuge über Südlibanon. Scharon: Bleibe der Roadmap verpflichtet

Gloria Fernandez

Israel attackierte am Montag und Dienstag seinen nördlichen Nachbarn. Bei den schwersten Angriffen der israelischen Armee auf den Süden Libanons seit Juli kamen Kampfjets sowie die Artillerie zum Einsatz. Fünf Mitglieder der libanesischen Hisbollah-Miliz seien getötet worden, berichtete der Fernsehsender Al Manar am Dienstag. Laut israelischen Angaben waren zuvor elf Soldaten bei Hisbollah-Beschuß mit Granaten und Raketen verletzt worden. Israel hält das betroffene Scheeba-Gebiet seit 1967 völkerrechtswidrig besetzt.

Indes formierte sich in Israel selbst die Parteienlandschaft am Dienstag weiter neu. Die Knesset hatte tags zuvor in einer ersten Abstimmung mit 84 zu acht Stimmen bei zehn Enthaltungen ihre Selbstauflösung beschlossen. Weitere Abstimmungen sollten folgen, und bereits für den Dienstag abend (nach jW-Redaktionsschluß) wurde die Entscheidung von Staatspräsident Mosche Katzav über die...

Artikel-Länge: 2857 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe