22.07.2005 / Ausland / Seite 1

Israel hindert Friedensaktivisten an Einreise

»Karawane für Palästina« darf nicht in die besetzten palästinensischen Gebiete

Nick Brauns

Mehr als 100 Aktivisten einer internationalen »Karawane für Palästina – Karawane für das Recht« wurden in der Nacht zum Donnerstag an der jordanischen Grenze von israelischen Sicherheitskräften an der Einreise ins palästinensische Westjordanland gehindert. Dies berichteten Teilnehmer der Karawane telefonisch von der Grenzkontrollstelle Abdullahbrücke am Jordan. Das israelische Innenministerium habe die Order erteilt, keinen der Friedensaktivisten nach Israel oder in die besetzten Gebiete hineinzulassen. Ihnen seien die Pässe abgenommen und befohlen worden, auf die jordanische Seite zurückzugehen. Teilnehmer, die mit einem Sitzstreik ihre Ausweisung ...

Artikel-Länge: 2062 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe