22.07.2005 / Ausland / Seite 1

Israel hindert Friedensaktivisten an Einreise

»Karawane für Palästina« darf nicht in die besetzten palästinensischen Gebiete

Nick Brauns

Mehr als 100 Aktivisten einer internationalen »Karawane für Palästina – Karawane für das Recht« wurden in der Nacht zum Donnerstag an der jordanischen Grenze von israelischen Sicherheitskräften an der Einreise ins palästinensische Westjordanland gehindert. Dies berichteten Teilnehmer der Karawane telefonisch von der Grenzkontrollstelle Abdullahbrücke am Jordan. Das israelische Innenministerium habe die Order erteilt, keinen der Friedensaktivisten nach Israel oder in die besetzten Gebiete hineinzulassen. Ihnen seien die Pässe abgenommen und befohlen worden, auf die jordanische Seite zurückzugehen. Teilnehmer, die mit einem Sitzstreik ihre Ausweisung ...

Artikel-Länge: 2062 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe