02.04.2005 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Feuer frei!

Der schwarze Kanal

Werner Pirker

Mit seiner Absicht, das Waffenembargo gegenüber China aufzuheben, hat Bundeskanzler Schröder neben den USA auch die gesamte deutsche Meinungselite gegen sich aufgebracht. Das ist nur ein weiteres Zeichen dafür, daß das veröffentlichte Bewußtsein wieder voll auf die US-amerikanische Linie eingeschwenkt ist. Die Zweifel über die weltbeglückende Führungsrolle der USA, wie sie im Vorfeld des Irak-Krieges und angesichts der Besatzungsrealität im Zweistromland aufgetaucht sein mögen, sind ausgeräumt. Eine von US-Vorgaben abweichende Außenpolitik erscheint als »deutscher Sonderweg« in die Isolation.

Zeit-Herausgeber Josef Joffe wertet die Schröder-Initiative zur Aufhebung des EU-Waffenembargos gegen China als Ausdruck einer »antiamerikanischen Diplomatie«. Denn damit, schreibt er, würde signalisiert werden: »Uns ist es egal, wenn dereinst amerikanische Soldaten mit europäischer Technologie massakriert werden.« Das dabei angenommene Szenario ist e...

Artikel-Länge: 4426 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe