04.03.2005 / Thema / Seite 10

Phantom Al Qaida

Vorabdruck * »Wie der Dschihad nach Europa kam«. Die angeblich allmächtige Terrororganisation ist durchsetzt mit westlichen Agenten

Jürgen Elsässer
* Die wichtigsten Verdächtigen der Anschläge des 11. September erlernten ihr blutiges Handwerk auf dem Balkan – mit Unterstützung US-amerikanischer Geheimdienste. Während es mittlerweile meterweise Literatur über Al Qaida im allgemeinen und ihre regionalen Ableger im besonderen gibt, wird in der Regel ausgerechnet die Balkan-Connection der Terroristen ausgeblendet. Jürgen Elsässers neues Buch will diese Lücke schließen. Bosnien und das Kosovo sind für ihn das Aufmarschgebiet des US-amerikanischen Dschihad gegen Europa.


Das Buch erscheint morgen im Handel – wir veröffentlichen vorab das 17. Kapitel in einer leicht gekürzten Fassung.


Al Qaida ist die Geißel der Menschheit, das weiß mittlerweile jedes Kind. Aber was ist Al Qaida nun eigentlich ganz genau? Richard A. Clarke, der oberste Terroristenjäger der US-Präsidenten Reagan, Bush sr., Clinton und Bush jr., ist Protagonist der Theorie, wonach Al Qaida als hochzentralisierte...

Artikel-Länge: 17376 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe