24.01.2005 / Ansichten / Seite 3

»Lula ist nicht mehr der Star«

Brasiliens Präsident Inacio »Lula« da Silva wird zum 5. Weltsozialforum kommen, gefeiert wird er allerdings nicht mehr. Ein Gespräch mit Antônio Martins

Wolfgang Pomrehn

* Antônio Martins ist einer der Koordinatoren von ATTAC Brasilien und Mitglied des brasilianischen Organisationskomitees des Weltsozialforums in Porto Alegre

F: Es heißt, das diesjährige Weltsozialforum soll selbstorganisiert sein. Was hat man sich darunter vorzustellen?

Bisher wurden vom Organisationskomitee Podiumsdiskussionen und ähnliches vorbereitet. Mit den Jahren hat die Bedeutung dieser zentral organisierten Veranstaltungen abgenommen, und in diesem Jahr verzichten wir ganz darauf. Über 2400 Veranstaltungen sind angemeldet, und die meisten werden inzwischen über Ländergrenzen hinweg gemeinsam vorbereitet. Im Vergleich zu den Vorjahren hat das die Dichte des Programms und der Debatte deutlich erhöht und wird unter anderem dazu führen, daß aus dem diesjährigen Forum heraus eine ganze Reihe internationaler Kampagnen gestartet werden. Zum Beispiel eine Kampagne für eine Alternative zur Welthandelsorganisation oder eine ne...

Artikel-Länge: 4004 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe