06.01.2005 / Ausland / Seite 2

Scharon droht Siedlern

Israels Premier will Abzugsplan notfalls mit Gewalt durchsetzen. Palästinenser erschossen. Verletzte bei Raketenangriff

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat Siedler in Gazastreifen und Westjordanland in scharfer Form vor Widerstand gegen die Räumung von Siedlungen gewarnt. Sollten sie sich gegen seinen Abzugsplan zur Wehr setzen, werde die Regierung ihre ganze Macht gebrauchen, sagte er am Mittwoch. Scharon zeigte sich erzürnt über einen Vorfall vom Montag, bei dem ein Dutzend jüdischer Siedler im Norden des Westjordanlandes Steine auf Soldaten geworfen hatten, um diese am Abriß zweier Wohncontainer zu hindern.

»Gegen diejenigen, die ihre Hand gegen unsere Sicherheitskräfte erheben, werden wir mit all unserer Macht vorgehen«, erklärte der Regierungschef. Wer gegen die Räumungsbefehle verstoße, ...

Artikel-Länge: 2237 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe