13.09.2004 / Titel / Seite 1

Protestzug nach Berlin

Vertreter der Montagsdemonstrationen einigten sich auf zentrale Demonstration am 2. Oktober

Wolfgang Pomrehn

Die Montagsdemonstrationen sollen auf eine neue Stufe gestellt werden. Nachdem es vor allem aus ostdeutschen Städten bereits seit Wochen den Ruf nach einer Demonstration, zu der bundesweit mobilisiert wird, gibt und verschiedene Treffen und Organisationen den 2. und 3. Oktober ins Spiel gebracht hatten, steht nun das Datum fest: Am Samstag, den 2. Oktober, soll in Berlin unter dem Motto »Soziale Gerechtigkeit statt Hartz IV – Wir haben Alternativen!« demonstriert werden. Darauf einigte sich am Samstag in Leipzig eine Konferenz, zu der knapp 200 Vertreter der Montagsdemonstrationen, örtlicher Gewerkschaftsgliederungen, Sozialforen, Arbeitslosenorganisationen und linker Gruppen aus der gesamten Bundesrepublik gekommen waren.

Ungewiß ist noch, ob der Streit um das Datum endgültig beigelegt ist. Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) hatte versucht, den »Tag der deutschen Einheit« als Demodatum durchzuboxen, konnte sich abe...

Artikel-Länge: 4689 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe