11.09.2004 / Ansichten / Seite 3

Internationaler Terrorismus: Mischten USA in Beslan mit?

jW sprach mit dem SPD-Politiker Andreas von Bülow

Peter Wolter

* Andreas von Bülow (SPD) war Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium (1976-1980) und Bundesforschungsminister (1980 – 1982). Er saß 25 Jahre im Bundestag, gehörte der Parlamentarischen Kontrollkommission für die Geheimdienste an und leitete den »Schalck-Golodkowski-Untersuchungsausschuß«.

F: Wie sind einer der prominentesten Kritiker der offiziellen Version über die Attentate in New York vor drei Jahren. Sind Sie ein Verschwörungstheoretiker?

Nein. Nur – wer mit Geheimdiensten zu tun hat, der weiß, daß sie dazu da sind, Verschwörungen anzuzetteln. Wer sich dazu keine Theorie bildet, der kommt hoffnungslos ins Schleudern. Also: Aufstände inszenieren, organisierte Kriminalität und Drogenhandel ausnutzen, um Putsche zu finanzieren. Das alles sind Themen, die in den USA intensiv diskutiert wurden. Meistens nur von Insidern, nicht in den Massenmedien. Bei diesen Diskussionen geht es in der Regel um das, wa...

Artikel-Länge: 4381 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe