04.08.2004 / Thema / Seite 10

Islamischer Widerstand

Hamas: Zwischen Terrorismus, radikalem Nationalismus und demokratischer Opposition

Helga Baumgarten

In den seit 1967 besetzten palästinensischen Gebieten, also im Gazastreifen, im Westjordanland und in Ost-Jerusalem, lebt die palästinensische Gesellschaft seit Jahren Tag für Tag unter dem Druck einer mit brutaler und immer wieder tödlicher Gewalt aufrechterhaltenen israelischen Militärbesatzung. Zu den Toten gehören Monat für Monat Männer, Frauen, Kinder, Greise. Seitdem im September 2000 die zweite Intifada gegen die auch sieben Jahre nach Oslo ungebrochene israelische Besatzung ausbrach, gab es über 2 500 Tote auf palästinensischer Seite und nahezu 900 tote Israelis. Unter den Todesopfern befinden sich fast 500 palästinensische und über 100 jüdisch-israelische Kinder und Jugendliche, und auf beiden Seiten handelt es sich vor allem um Opfer in der Zivilbevölkerung (300 der 900 israelischen Opfer waren Soldaten und etwa 150 der 2 500 palästinensischen Opfer waren in extralegalen Hinrichtungen getötete Militante).

Welche Rolle spielt Hamas in diesem Ko...

Artikel-Länge: 18027 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe