27.03.2004 / Ausland / Seite 8

Beendet die Besatzung!

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker gilt immer und überall

Mumia Abu-Jamal

Die Vereinigten Staaten von Amerika und Israel, ihr Partnerstaat im Nahen Osten, setzen militärische Gewalt und Aggression dazu ein, Völker zu beherrschen, zu kontrollieren und deren Land zu besetzen und besetzt zu halten. Beide Staaten machen das angeblich, um den »Terrorismus« zu bekämpfen, in Wahrheit aber errichten sie ein Regiment des Staatsterrorismus. Die USA haben mit der Lüge von den »Massenvernichtungswaffen« einen Krieg gegen die souveräne Nation Irak entfesselt, und sie haben dieses Land besetzt und damit dieses ohnehin zerrissene Land der realen Gefahr eines Bürgerkriegs ausgesetzt. Die US-amerikanische Bevölkerung sollte jetzt die aktuelle Regierungspolitik der Präventivkriege zurückweisen, die nichts anderes bedeutet als »Wer die Macht hat, hat das Recht«.

Wenn wir eine Lehre aus der Geschichte gezogen haben, dann die, daß die Starken nicht ewig stark sind, daß Imperien zwar zu großer Macht aufsteigen, aber wieder zerfallen, ...

Artikel-Länge: 4457 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe