06.12.2003 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Herrschaftsideologie Philosemitismus

Der schwarze Kanal

Werner Pirker

Der Antisemitismus in Europa nehme ständig zu, konstatieren die Verfasser einer Studie, die von der EU-»Beobachtungsstelle für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit« in Auftrag gegeben wurde. Das sei vor allem auf die Entwicklung des Nahost-Konfliktes zurückzuführen. Diese »Untersuchung« war ob ihres tendenziösen, die arabische bzw. palästinensische Position diskreditierenden Charakters unter Verschluß gehalten worden. Der grüne EU-Parlamentarier Daniel Cohn-Bendit hat sie via Internet der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Was immer er dabei beabsichtigt haben mag, man sollte es ihm nicht verübeln. Denn er hat – gegen seine Absicht – einen Skandal aufgedeckt. Die Bewertung israelkritischer Meinungen als »antisemitisch« ist skandalös – obwohl längst ein zentraler Bestandteil der offiziellen Meinungsproduktion.

Die Ächtung des Antisemitismus ist ein Gebot jeder zivilisierten Gesellschaft. Es fragt sich jedoch, warum in den zivilisierten Gesell...

Artikel-Länge: 4497 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe