18.09.2003 / Ausland / Seite 7

Landräuber vertrieben 402 Familien

Palästinensische Behörde veröffentlicht statistische Erhebung zu Folgen der israelischen Trennmauer

Walid Awadh, Al-Quds al-arabi

Die israelische Besatzungsmacht hat für den Bau der rassistischen Trennmauer in der Westbank mehr als 165000 Dunam Land beschlagnahmt (zehn Dunam entsprechen einem Hektar) und 2323 Palästinenserinnen und Palästinenser aus ihren Häusern vertrieben. Die Ergebnisse einer Erhebung der palästinensischen statistischen Behörde zeigen, daß das Land von 26 Ortschaften per Militärverfügung, von 18 durch Inbesitznahme und das von 31 durch beide Methoden konfisziert wurde.

Die Behörde führte im August in den von der Trennmauer betroffenen Distrikten Dschenin, Tulkarem, Kalkilija, Jerusalem, Bethlehem und der Region Salfit eine statistische Erhebung durch. Diese ist integraler Bestandteil der behördlichen Aktivitäten zur Beobachtung der sozialen und ökonomischen Folgen der israelischen Maßnahmen für die palästinenische Gesellschaft...

Artikel-Länge: 2593 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe