16.01.2003 / Inland / Seite 6

Appelle an den Bundeskanzler

Namhafte Kriegsgegner fordern in offenem Brief an Schröder Nein zu Irak-Krieg im UN-Sicherheitsrat

Rund 250 Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Friedensbewegung haben die Bundesregierung aufgefordert, im Weltsicherheitsrat einen Krieg gegen Irak abzulehnen und aktiv für die Verhinderung eines Angriffs der USA und Großbritanniens auf Irak einzutreten. In einem am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Brief an Bundeskanzler Gerhard Schröder erklärte die sogenannte Koalition für Leben und Frieden, andernfalls wäre die deutsche Regierung auf dem besten Weg, »moralische Mitverantwortung für einen abenteuerlichen Krieg und für den Tod unzähliger Menschen« zu übernehmen.

In dem unter anderen vom Physiker und alternativen Nobelpreisträger Hans-Peter Dürr, dem Vorstandsmitglied der Flüchtlingshilfsorganisation Pro Asyl, Heiko Kauffmann, von Ellis Huber, ehemaliger Präsident der Berliner Ärztekammer, der Schriftstellerin Daniela Dahn, dem in der Nacht...

Artikel-Länge: 2705 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe