Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.01.2022 / Inland / Seite 8 (Beilage)

»Nicht in den Krieg führen lassen«

Die »Münchner Sicherheitskonferenz« und die jährlichen Gegenproteste. Gespräch mit Franz Haslbeck

Sebastian Carlens

Im Februar, wenn die junge Welt ihren 75. Geburtstag feiert, steht uns auch ein anderes, weniger erfreuliches jährliches Ereignis ins Haus, die sogenannte Münchner Sicherheitskonferenz. Das Treffen westlicher Regierungschefs mit Militärs, Geheimdienstlern und Konzernvertretern, insbesondere natürlich der großen Rüstungsschmieden, ist kurz gesagt nichts anderes als eine Art Werbeplattform für die NATO. Die Rüstungsausgaben in der BRD sind in den vergangenen Jahren stets angestiegen – ganz egal, welche Partei in der Regierung saß. Ist denn von der neuen Regierung irgendeine Art der Besserung zu erwarten?

Weder bei der eigenen Rüstung noch bei den Waffenexporten sieht es danach aus. Was die Rüstung anbelangt, setzt die Regierung die Politik ihrer Vorgänger einfach fort. Es wird also weiter aufgerüstet. Es ist davon auszugehen, dass auf der nächsten Sicherheitskonferenz diesbezüglich klare Worte zu vernehmen sein werden. Bei den Exporten liegt die Sache ein bi...

Artikel-Länge: 4283 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €