Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.02.2021 / Feminismus / Seite 7 (Beilage)

Ein zäher Kampf

Zwischen Verbot und Legalisierung: Feministinnen mobilisieren in Lateinamerika für das Recht auf Schwangerschaftabbruch

Julieta Daza, Caracas

Am 15. Januar war es soweit. In Argentinien trat das Gesetz in Kraft, das freiwillige Schwangerschaftsabbrüche legalisiert und den Zugang zu diesem vom Staat und dem öffentlichen Gesundheitswesen garantierten Recht regelt. Ende 2020 hatten sowohl die Abgeordnetenkammer als auch der Senat des argentinischen Kongresses einer entsprechenden Vorlage zugestimmt.

Nur wenige Tage später, am 21. Januar, aber festigte mit Honduras ein anderes lateinamerikanisches Land seine ohnehin extrem restriktive Abtreibungsgesetzgebung. In dem mittelamerikanischen Staat sind Schwangerschaftsabbrüche seit 1997 unter allen Umständen per Strafgesetzbuch verboten. Nun erhob der Kongress das Verbot auf Verfassungsrang.

In ihrer krassen Gegensätzlichkeit stehen diese Beispiele für die extrem unterschiedliche Lage, in der sich Frauen und Mädchen in Lateinamerika und der Karibik bezüglich des Entscheidungsrechts über ihre Körper befinden. Von vollständiger Legalität über Straffreiheit ...

Artikel-Länge: 7686 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €