1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.01.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 12 (Beilage)

Riss im Stoffwechsel

Der Katastrophenkapitalismus hat Mensch und Natur an den Rand des Untergangs geführt

John Bellamy Foster

Ich möchte über Ökologie als Sozialismus sprechen. Ein Thema, das uns unvermeidlicherweise zum Kapitalismus zurückführt. Historisch nahm die Ökologie eine kritische materialistische Perspektive ein. Es lässt sich gar sagen, dass Sozialisten die Ökologie überhaupt erst entwickelt haben. Karl Marx hatte verstanden, dass der Kapitalismus systematisch Risse im Stoffwechsel zwischen Natur und Gesellschaft erzeugt. Arbeit – verstanden als produktive Aktivität des Menschen – ist der Prozess, mit dessen Hilfe der Stoffwechsel mit der Natur vermittelt wird. Die Rolle des Sozialismus bei der Entwicklung der Ökologie ist allerdings noch nicht so gut verstanden. Das hat etwas mit den historischen Spaltungen im Marxismus zu tun, die dazu führten, dass die Annahme einer »Dialektik der Natur« in der philosophischen Tradition des westlichen Marxismus zurückgewiesen wurde, während parallel dazu führende Ökologen in der Sowjetunion zum Schweigen gebracht wurden. Die Ökolog...

Artikel-Länge: 13067 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €