1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.01.2021 / Feuilleton / Seite 2 (Beilage)

Borniert im Westen

Phänomene des Irrationalismus: Über ultraliberale Neoliberalismuskritik und eine erhoffte Rückkehr des Staates

Stefano G. Azzarà

Ein außergewöhnliches und unvorhergesehenes Ereignis, die Pandemie, hat plötzlich die Normalität der kapitalistischen Ordnung in Frage gestellt und jede Form ihrer immanenten Religiosität, von der Walter Benjamin bereits vor genau einem Jahrhundert gesprochen hatte, in ihren Grundfesten erschüttert. Diesen regelrecht fundamentalistischen Kult haben Autoren wie Fredric Jameson und Mark Fisher in jüngerer Zeit in einem traurigen Slogan zusammengefasst: »Es ist leichter, sich das Ende der Welt vorzustellen als das Ende des Kapitalismus«. Plötzlich und zumindest für einen Moment schien im beunruhigenden Anblick stillgelegter Fabriken und leergefegter Metropolen sowie in der Dringlichkeit, Organisation und Sinn des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu überdenken, der unkritische Glaube an die unerschütterliche Ewigkeit und Unverwundbarkeit der bürgerlichen Gesellschaft und ihrer Funktionsgesetze zu versagen.

Es wäre also sehr nützlich gewesen, wenn sich der We...

Artikel-Länge: 18284 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €