1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
28.10.2020 / Inland / Seite 4 (Beilage)

Nicht ohne Systemkritik

Gewerkschaftsjugend in der Zwickmühle: Engagement für Tagesforderungen und gegen das große Ganze des kapitalistischen Systems

Steve Hollasky

Gewerkschaften seien »Schulen des Klassenkampfes« heißt es oft in der Linken. In der Auseinandersetzung um bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne lernen Arbeiterinnen und Arbeiter ihre Stärke kennen.

Gerade Jugendliche spielen hierbei eine besondere Rolle, sind sie doch »frei von aller Verantwortung für die Vergangenheit«, wie der russische Revolutionär Leo Trotzki 1938 im mexikanischen Exil schrieb. Bezüglich der aktuellen Gewerkschaftsbewegung heißt dies auch, dass Jugendliche die zahlreichen Niederlagen und auch Kapitulationen durch die Gewerkschaftsführung nicht erlebt und nicht zu verantworten haben. Ebenso wenig wie Komanagement und tarifpolitische Zurückhaltung.

Die Bedeutung gewerkschaftlicher Kämpfe für Jugendliche unterstrich im jW-Gespräch auch Ken Ossadnik. »Verbesserungen der Lebens- und Arbeitsbedingungen« kämen nicht »durch die Gutmütigkeit der Arbeitgeber« zustande, stellte das Mitglied im Bezirksjugendausschuss Westfalen der Vereinten ...

Artikel-Länge: 5254 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €