Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
17.06.2020 / Feuilleton / Seite 4 (Beilage)

»Dante hat gar nichts gesehen«

»Afrika, in Ketten«: Der Journalist Albert Londres dokumentierte das Wüten des französischen Kolonialismus

Frank Willmann

Den französischen Schriftsteller und Journalisten Albert Londres kann man getrost als leidenschaftlichen Kämpfer für die Menschenrechte bezeichnen. Bis zu seinem schrecklichen Flammentod an Bord eines Luxusdampfers im Jahr 1932, er war auf dem Rückweg aus Shanghai, wo er über die organisierte Kriminalität recherchiert hatte, beschäftigte er sich mit den Auswüchsen rücksichtsloser Geld- und Machtgier.

Er bereiste Asien, die Sowjetunion und französische Kolonien und nahm in seinen daraus entstandenen Reportagen bezüglich der vorgefundenen Verhältnisse vor Ort kein Blatt vor den Mund. »Afrika, in Ketten. Reportagen aus den Kolonien« ist ein zweigeteiltes Buch. Die Texte des ersten Teils stammen von Londres Reise 1928 nach Französisch-West- und -Äquatorialafrika. Dort wollte er nachforschen, wie genau es die französische Kolonialmacht mit der Ächtung der Sklaverei nahm.

Unter anderem besuchte er d...

Artikel-Länge: 2808 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €