1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
11.03.2020 / Feuilleton / Seite 23 (Beilage)

Jesus mit Cockring

Die Entpolitisierung der Sexualität: Ulrike Heiders Erinnerungen an den Lyriker Albert Lörken und die Schwulenbewegung der 70er Jahre

Marco Kammholz

In seinem 2013 veröffentlichten Roman »Der Junge, den es nicht gab« erzählt der isländische Autor und Dichter Sjón (Sigurjon B. Sigurdsson) die Geschichte eines jungen Strichers inmitten der tödlichen Katastrophe der Spanischen Grippe um 1918. Das sexuelle Verlangen zweier Männer wird darin in einem kleinen Gedicht ausgedrückt: »So ist sie, unsere Liebe / flüchtig und heiß / wir Wunschkinder / der Unzucht«. Eben diesen Wunschkindern widmet die Publizistin und Politologin Ulrike Heider ihr elftes und im September erschienenes Buch »Der Schwule und der Spießer. Provokation, Sex und Poesie in der Schwulenbewegung«. Von der Unzucht und ihrem Reiz spricht sie dabei zwar nur ungern, liefert aber einen für die Auseinandersetzung mit sexual- und schwulenpolitischer Geschichte wichtigen Beitrag. Das in der Reihe »Bibliothek Rosa Winkel« des Männerschwarm-Verlages veröffentlichte Buch zeichnet die Freundschaft der Autorin mit dem bisexuellen Lyriker und Intellektue...

Artikel-Länge: 8492 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €