Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
22.02.2020 / Inland / Seite 5 (Beilage)

Aufbruch und Zäsur

Eine kurze Chronik der jungen Welt

Peter Rau

Die erste Ausgabe der Jungen Welt – im Untertitel als »Zeitung der Jugend« ausgewiesen – erscheint am 12. Februar 1947 in Ostberlin. Herausgegeben wird sie als Organ der Freien Deutschen Jugend zunächst einmal wöchentlich mit einem Umfang von acht Seiten im sogenannten Berliner Format vom Verlag Neues Leben GmbH. Sie kostet 25 Pfennig. Die Startauflage wird mit 125.000 Exemplaren angegeben. Wie der Chefredakteur Adolf Buchholz kommen viele Redakteure der Gründergeneration aus dem antifaschistischen Widerstand bzw. der Emigration.

Ab Januar 1950 erscheint die Zeitung – inzwischen als Zentralorgan des 1946 gegründeten Jugendverbandes FDJ ausgewiesen – in veränderter Aufmachung bei gleichbleibendem Format zweimal wöchentlich. Gegenüber 1949 steigt die Auflage von 153.000 auf 231.000 ­Exemplare bei einem Preis von 20 Pfennigen. Eine nächste Zäsur erfolgt im Jahr 1952: Die Zeitungs- und Zeitschriftenproduktion wird aus dem bisherigen Verlag herausgelöst und in...

Artikel-Länge: 10602 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €