27.02.1998 / Inland

Überfluß bei den Krankenkassen

Seehofer: Trotzdem keine Beitragssenkung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im zweiten Halbjahr 1997 einen Milliarden-Überschuß erzielt, vor allem durch die höhere finanzielle Belastung der Patienten. Bundesgesundheitsminister Horst Seehofer (CSU) sagte am Donnerstag vor Journalisten in Bonn, die Kassen hätten im zweiten Halbjahr rund fünf Milliarden Mark mehr eingenommen als ausgegeben. Dabei trugen die Patienten die Hauptlast: Durch die zum 1. Juli in Kraft getretenen höheren Zuzahlungen mußten sie 2,5 Milliarden Mark mehr aus der eigenen Tasche zahlen, die die K...

Artikel-Länge: 1713 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe