Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
16.10.2019 / Feuilleton / Seite 2 (Beilage)

Wo der Sound ist

Einmal aufs Gleis gesetzt: Franz Doblers dritter Fallner-Roman »Ein Schuss ins Blaue«

Alexander Reich

Franz Dobler macht weiter mit der Intensivbeatmung der Kriminalliteratur. »Ein Schuss ins Blaue« ist das dritte Buch, in dem sich sein Held Robert Fallner die Nächte um die Ohren schlägt. Im Münchner Bahnhofsviertel, in der Stammkneipe, aber er observiert auch wieder. Für die Premium-Sicherheitsfirma seines Bruders, die im Kern aus Exbullen besteht. Beschattet wird ein Islamist, Spezialist im Töten. Die Auftraggeber bleiben im dunkeln. Zwei Millionen Euro Kopfgeld haben sie ausgesetzt. Erst mal genügend Gründe für Fallner und seine Kollegen, nicht allzu viele Fragen zu stellen. Was sich rächen wird. Sie wissen das.

Fallner hört weiterhin Platten von Lee Morgan, Monk und Mingus, hat jetzt auch wieder Familienleben. Seine Freundin kriegt für ihn raus, welcher Beamte bei der Überwachung des Islamisten dazwischenfunkt. Ein Bulle mit dicken Koteletten. Er ist vor einigen Jahren degradiert und nach München versetzt worden. Aus Baden-Württemberg, wo er zu einer ...

Artikel-Länge: 5161 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €