Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
08.05.2019 / Antifa / Seite 2 (Beilage)

Kampfbegriff »Antifa«

Antifaschistische Gruppen als »gewaltbereite Chaotentruppe« diffamiert. Bürgerliche Medien arbeiten Rechten zu

Kristian Stemmler

Wer heute ein Oberteil mit den aufgedruckten schwarz-roten Fahnen der »Antifaschistischen Aktion« durch die Fußgängerzone einer beliebigen deutschen Stadt trägt, kann sich misstrauischer Blicke sicher sein. »Antifa? Das sind doch diese linken Chaoten, die, schwarz vermummt, Barrikaden bauen, Steine werfen und Autos anzünden«, so die verbreitete Reaktion. Es ist nicht zuletzt eine Folge rechter Diskurshoheit, dass sich derartige Vorurteile im öffentlichen Bewusstsein etabliert haben. In einer Zeit des »Framing und Branding« haben rechte Populisten leichtes Spiel, den Begriff »Antifa« als eine Art Marke und Synonym für »linksextremistische Gewalt« zu prägen.

Ein aktuelles Beispiel für die Funktionsweise und dafür, wie die bürgerliche Presse den Rechten dabei zur Hand geht, ist die öffentliche Erregung über die Vorgänge an der Hamburger Ida-Ehre-Schule (siehe jW vom 1.4....

Artikel-Länge: 9136 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €