Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
12.12.2018 / Feuilleton / Seite 8 (Beilage)

Tanzen im Dreieck

Zwischen Usedom und Rügen: Greifswald nicht links liegen lassen!

Gisela Sonnenburg

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist eher nicht als Urlaubsparadies bekannt. Und doch ist sie hervorragend geeignet, um Kulturgenuss und Naturerlebnis zu verbinden, selbst im Winter. Greifswald – auf niederdeutsch klangvoll »Griepswold« – liegt auf dem Festland am Bodden zwischen den beiden Ostseeinseln Usedom und Rügen. Weshalb sich Tagesausflüge auf die Inseln auch empfehlen. Und während die beiden Eilande etliche Möglichkeiten für Wanderer, Sonnenanbeter und Sportsfreunde bieten, warten in Greifswald einerseits hochkarätige Malerei und andererseits eine aufregend untypische Ballettkompanie auf ihr Publikum.

Die Anfahrt mit dem Zug ist auf den ersten Blick nicht unbedingt empfehlenswert. Aber die Aussicht aus den Regionalzügen bei Tag macht den mangelnden Komfort schon wieder wett: In Mecklenburg-Vorpommern gibt es Landschaften bis zum Horizont zu bestaunen, weite Wiesen, auf denen knorrige Bäume stehen. Hier ist die Sicht noch unverbaut, ...

Artikel-Länge: 5040 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €