31.01.1998 / Inland

Betroffenheitsmutter tritt in Prenzlauer Berg/Mitte zur Wahl an

Marianne Birthler kandidiert für Bündnisgrüne zum Bundestag

Rainer Balcerowiak

Der Nabel der Welt ist wieder einmal der Wahlkreis Prenzlauer Berg/Mitte. Hier entscheidet sich im September die Zukunft Deutschlands, wenn nicht der ganzen Welt. Alle Parteien nominieren absolute Topstars: Die SPD schickt Wolfgang »Fossibär« Thierse ins Rennen, die CDU setzt auf den Bürgerrechtler a. D. und heutigen Eurofighter-Fan Günther Nooke, die PDS schwankt noch zwischen der Edelpunkerin Angela Marquardt (»Karl Marx? Brauchen wir den noch?«) und der Oberreala Petra Pau. Und die Grünen? Jawoll, die Mutter aller Betroffenheit, Marianne Birthler.

Ihr Werdegang weist die typischen Merkmale einer DDR- Bürgerrechtlerin auf, d. h. Katechetin, Friedenskreise, Rosa- Luxem...

Artikel-Länge: 2151 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe