15.03.2018 / Feuilleton / Seite 8 (Beilage)

Wer braucht schon Filme?

Was den japanischen Comic so faszinierend macht: Yukito Kishiros Science-Fiction-Manga »Battle Angel Alita«

Michael Streitberg

Ein Klassiker kehrt zurück: Wohl auch angesichts einer im Herbst in den Kinos startenden Hollywood-Verfilmung erscheint im Carlsen-Verlag eine schön gestaltete Neuauflage des Cyberpunk-Sci-Fi-Mangas »Battle Angel Alita«. Die neue »Perfect Edition« der Geschichte einer jungen Cyborg-Frau ist tatsächlich schon die dritte deutsche Ausgabe. Bereits 1996 wurde ein Teil der Serie, die in Japan zwischen 1990 und 1995 im Manga­magazin Business Jump erschien, in großformatigen Softcoverbänden veröffentlicht. Viele der vor dem Beginn der großen, auf ein mehrheitlich jüngeres Publikum abzielenden Mainstream-Mangawelle der frühen 2000er Jahre veröffentlichten Werke waren von Action, Rasanz und Grenzüberschreitungen unterschiedlicher Art geprägt – und nicht selten auch von einem hohen erzählerischen Anspruch.

Zu einer Zeit, als das gesamte Medium Comic noch keinen festen Platz im Zeitungsfeuilleton hatte, räumten Werke wie die Science-Fiction-Dystopie »Akira«, das Sam...

Artikel-Länge: 5084 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe