Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.03.2018 / Feuilleton / Seite 2 (Beilage)

Die Herrschaft des Herbstes

Fotografische Sinnbilder und Perlen der Gegenwartslyrik: Michael Arenz’ und Hansgert Lambers’ »Späte Erinnerung an eine frühe Ahnung«

Kai Pohl

Das neueste Buch aus dem Ex-Pose-Verlag vereint bereits zum dritten Mal Gedichte des gebürtigen Berliners Michael Arenz, der in Bochum lebt, mit Fotografien von Hansgert Lambers. Der Verlag, 1986 in Westberlin gegründet, widmet sich zeitgenössischer Autorenfotografie, einen Schwerpunkt bildet Osteuropa. Das Verlagsmotto »Fotografie zum Lesen« verspricht ein außergewöhnliches Lektüreerlebnis.

Die Poeme und Fotografien des Bandes wirken als symbiotische Transmitter; es geht ihnen nicht um gegenseitige Illustrierung, sondern um Energieaustausch, um Überlagerungen von fotografischer und lyrischer Bildsprache. Die Fotos kommen nicht auf Hochglanzpapier daher, es sind Momentaufnahmen in mattem Bilderdruck und japanischer Bindung. Sie umfassen einen langen Zeitraum (1960–2015) und tragen ihre Motive – Stilleben, Straßen, Flaneure, Details von Gebäuden, Puppen, Fassaden, selten der Anklang einer Landschaft – als Sinnbilder für die »Beispielhaftigkeit des Verfloss...

Artikel-Länge: 4341 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €