Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
01.11.2017 / Geschichte / Seite 12 (Beilage)

Die Restauratoren kannten ihren Lenin

Die Dialektik von Revolution und Konterrevolution in Russland verdichtete sich in der Perestroika

Werner Pirker

Der Charakter des zu Ende gehenden Jahrhunderts war bestimmt von der Dialektik von Revolution und Konterrevolution in Russland. Was der hitlerfaschistischen Reaktion versagt blieb, die Auslöschung des sozialistischen Experiments in der Sowjetunion, wurde von Leuten vollzogen, die eben noch die lichte kommunistische Zukunft beschworen hatten.

Der Bolschewismus hat die Marxsche Revolutionstheorie revolutioniert, indem Lenin und die Seinen das Entscheidende am Marxismus, seine revolutionäre Dialektik, zur Anwendung brachten. Von der reformistischen Strömung in der Arbeiterbewegung unterschied ihn, dass er die Formationstheorie – Entwicklung der Gesellschaft von niederen zu immer höheren Formationen – nicht passiv, das heißt nicht geschichtsfatalistisch rezipierte, sondern revolutionär. Die bürgerlich-demokratische Revolution in Russland wuchs in die sozialistische hinüber, nicht weil in diesem halbfeudalen Land der kapitalistische Grundwiderspruch am ausgepr...

Artikel-Länge: 19744 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €