1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
11.10.2017 / Feuilleton / Seite 14 (Beilage)

Lauft, Genoss*innen

Die alte Linke ist hinter euch her! Sando Mezzadra und Mario Neumann versuchen eine Neubestimmung des Begriffs »Klasse«

Kai Köhler

Der Kapitalismus zeigt sich krisenanfällig, wird nach innen und außen brutaler und lässt in den USA und Europa immer mehr Menschen als Verlierer enden. Doch statt der Linken profitiert davon ein Spektrum von Parteien und Persönlichkeiten, die als »rechtspopulistisch« eingeordnet werden und in unterschiedlicher Ausprägung neoliberale, fremdenfeindliche, völkische und antifeministische Positionen vertreten. Angesichts dessen ist eine linke Debatte darüber, ob man nicht in den vergangenen Jahren etwas falsch gemacht haben könnte, unvermeidbar.

Eine verbreitete Antwort lautet: Die Linke hat den Klassenkampf vernachlässigt und sich inhaltlich zu sehr auf Genderthemen und Antirassismus konzentriert; und dies zudem mit einem Gestus und in einer Sprache, die mit der Lebensrealität der Ausgebeuteten nurmehr wenig zu tun hat. Und tatsächlich interessiert sich, wer gerade seine Wohnung verliert, wohl kaum dafür, ob das Binnen-I, der Unterstrich oder ein Sternchen...

Artikel-Länge: 5126 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €