17.01.1998 / Inland

In eigener Sache

Ein Abo-Rausch hat sich noch nicht eingestellt ...

jW-Aktionsbüro

322 Abos hat uns die Kampagne »1 202 neue Abos bis zum 12. 02. 1998« - dem 51. Jahrestag der jW - bisher gebracht. Die Abo-Entwicklung ist zwar nicht sensationell, aber doch erfreulich. Wir befürchteten, daß wir nach Weihnachten einen Einbruch bei den Neubestellungen erleben müßten, weil zumindest der Bedarf an Geschenkabos zurückzugehen drohte. Weit gefehlt: In der vergangenen Woche haben wir das bisher beste Wochenergebnis seit Start der Kampagne erreicht.

Andererseits: Sie können es sich ja selbst ausrechnen, daß wir unser ehrgeiziges Ziel kaum noch erreichen. Nun müssen wir deswegen den Laden nicht gleich dichtmachen. Trotzdem: 1 202 neue Abos hätten uns Planungssicherheit für das ganze Jahr gegeben. So steht voraussichtlich auch im Februar nicht fest, ob wir das Jahr 1998 durchstehen werden. Aber Makarenkos Leitspruch »Nicht jammern!« gilt natürlich auch für uns.

Stabilität wird die Übernahme der Mehrheitsanteile am Verlag 8. Mai am 12. F...

Artikel-Länge: 3986 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe