14.06.2017 / Feuilleton / Seite 6 (Beilage)

Im Reich der Schatten

Trauma, Trauer und Exorzismus: Der Held des Comics »Outcast« kämpft in der US-amerikanischen Provinz mit dem Leibhaftigen

Michael Streitberg

»Onaniert, soviel ihr wollt«, sagt der Provinzpfarrer John Anderson beim Kartenspiel mit seinen Freunden. Bei reichlich Bier und zwischen zahlreichen Zigaretten erklärt der Geistliche, Gott sei mit ganz anderen Dingen beschäftigt.

Mit dem Gefrömmel sittenstrenger Puritaner hält sich Anderson nicht auf. Ein Krieg von kosmischen Ausmaßen, sagt er, finde statt. Gott »will nur, dass wir Gutes tun und gut miteinander umgehen«. Und der Geistliche befürchtet gar, dass der Allmächtige den von ihm erwähnten Krieg nicht gewinnt. Tatsächlich hat Anderson Grund zur Sorge. In seinem namenlosen Städtchen scheinen immer mehr Menschen ihr Ich zu verlieren. Sie reden wirr, verfallen in finsteres Gelächter. Manche von ihnen tun ihren Freunden und Verwandten scheinbar aus heiterem Himmel fürchterliche Dinge an.

Auch auf Kyle Barnes lasten finstere Erinnerungen. Der Mitdreißiger lebt seit einiger Zeit wieder am Ort der traumatischen Erlebnisse seiner Kindheit. Seine Mutter hat...

Artikel-Länge: 5672 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe