Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.04.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 8 (Beilage)

Die Empörung nimmt zu

In fast allen Kantonen der Schweiz ­steht ein Sozialkahlschlag an. Nun regt sich Widerstand

Patricia D’ Incau

»Weil nicht mehr genug Betreuungspersonen gleichzeitig dasind, können die Bewohner nur noch zweimal in der Woche duschen«, erzählt Charlotte Eicher. Die Betroffenen, von denen sie spricht, sind Erwachsene und Jugendliche mit einer Behinderung in einer Institution in Luzern. Für sie wird die größte Kürzungsrunde, die es in der Geschichte des Kantons jemals gegeben hat, in ihrem Alltag bereits spürbar.

520 Millionen Franken wollen die Luzerner Regierung und das Parlament bis 2019 an öffentlichen Ausgaben streichen. Um Geld »einzusparen«, wird unter anderem Personalabbau betrieben. Das macht Eicher, die die Zentralschweizer Sektion von Avenir Social, des Berufsverbands der Sozialen Arbeit, leitet, wütend. Und alleine ist sie damit längst nicht mehr.

Am 5. April erlebte Luzern seine bisher größte Schülerdemonstration, an der sich rund 1.000 Kinder und Jugendliche, Lehrer sowie Unterstützende beteiligten. Denn auch in der Bildung wird gestrichen. Bereits ...

Artikel-Länge: 5200 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €