Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
19.10.2016 / Feuilleton / Seite 4 (Beilage)

Hauptsache Pointe

Witzig und leer: Tilman Rammstedts Roman »Morgen mehr«

Ronald Weber

Wer kennt das nicht: Als Teenager wünscht man sich des öfteren andere Eltern. Die eigenen sind in der Regel bestenfalls peinlich. Dem Erzähler in Tilmann Rammstedts in den 70er Jahren spielendem neuen Roman »Morgen mehr« geht es da ganz anders. Er weiß, seine Eltern sind perfekt für ihn bzw. wären es. Das Problem ist nämlich, sie müssen noch zueinanderfinden, um seine Zeugung überhaupt erst zu ermöglichen. Denn fürs erste sind sie sich nicht nur unbekannt, sie befinden sich auch Hunderte Kilometer voneinander entfernt. Die Mutter hält sich in Frankreich auf und arbeitet in einem Akt verzweifelter Identifikation die merkwürdige To-do-Liste ihrer verstorbenen Zwillingsschwester ab – Punkt 19: »Mit einem schwermütigen Franzosen schlafen«. Gleichzeitig wird der Vater im bundesdeutschen Frankfurt von dem Möchtegerngangster Dimitri mit einbetonierten Füßen im Main versenkt.

Das ist die etwas absurde Ausgangskonstellation, die Rammstedt auf den folgenden 200 Sei...

Artikel-Länge: 6166 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €