Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Oktober / 1. November 2020, Nr. 255
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
01.09.2016 / Antifa / Seite 2 (Beilage)

Front kontra Volksfront

Die »Nichteinmischung« war vor acht Jahrzehnten nicht die einzige Verschwörung gegen die Spanische Republik

Peter Rau

Als im Juli/August 1935 der VII. Weltkongress der Kommunistischen Internationale seine Thesen zur Aktionseinheit der Arbeiterbewegung und zur Volksfrontpolitik postulierte, sah es in der Welt noch lange nicht nach einer Einheitsfront aller antifaschistischen Kräfte aus. Blicken wir einmal zurück auf jene Sommermonate: Rund 500 Delegierte mit beschließender und beratender Stimme vertraten in Moskau 65 Parteien mit rund vier Millionen Mitgliedern; doch lediglich 26 dieser Parteien konnten seinerzeit legal agieren. Im Mittelpunkt der Beratungen stand das von Georgi Dimitroff gehaltene Hauptreferat »Die Offensive des Faschismus und die Aufgaben der Kommunistischen Internationale im Kampf für die Einheit der Arbeiterklasse gegen den Faschismus«. Darin konstatierte er, dass die Arbeiterbewegung in einigen Ländern, so in Italien und Deutschland, nicht verhindert hatte, dass der Faschismus – als offene terroristische Diktatur der reaktionärsten, am meisten chauvi...

Artikel-Länge: 12740 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €