1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
20.07.2016 / Ausland / Seite 6 (Beilage)

»Das Schlimmste ist das Schweigen der Presse«

Mit der Rückkehr rechter Regierungen in Lateinamerika nimmt auch die Unterdrückung der Arbeiterbewegung wieder zu. Ein Gespräch mit Gustavo Triani

André Scheer

Seit Ende vergangenen Jahres Mauricio Macri Präsident Argentiniens. Wie haben sich die Bedingungen für die Gewerkschaften seither verändert?

Leider befinden wir Gewerkschafter uns in einer komplizierten Lage. Von Dezember bis April gab es fast 70.000 Entlassungen, zunächst vor allem im öffentlichen Dienst, aber auch im Privatsektor. Die Währung ist um 40 Prozent abgewertet worden, die akkumulierte Inflation für dieses Jahr wird auf mehr als 30 Prozent geschätzt, die Arbeitslosigkeit könnte auf acht bis zehn Prozent steigen, insgesamt könnten mehr als eine Million Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren.

Als Gewerkschaften sind wir alarmiert, zumal mit der Verschärfung der wirtschaftlichen Lage auch die Unterdrückung von Demonstrationen und Aktionen und die Repression gegen die Arbeiter und Volksschichten zunehmen, das gab es vorher nicht. Das Schlimmste dabei ist das komplizenhafte Schweigen der Presse und der großen Medienkonzerne.

Der Staat zieht sich aus al...

Artikel-Länge: 8291 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €