1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
20.07.2016 / Ausland / Seite 2 (Beilage)

»Machtfrage auf der Tagesordnung«

USA und EU versuchen, die Bolivarische Revolution in Venezuela zu stoppen. Trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten steht die Bevölkerung hinter der Regierung. Gespräch mit Carolus Wimmer

Lena Kreymann

Die Nachrichten, die uns aus Venezuela erreichen, sind dramatisch: Bewaffnete überfallen Geschäfte und öffentliche Ausgabestellen für Lebensmittel, die Opposition geht fast täglich auf die Straße. Wie ernst ist die Lage?

Es besteht tatsächlich zunehmend die Gefahr des Faschismus. Zum ersten Mal gibt es offiziell politische Parteien mit einer faschistischen Ideologie. Ein Beispiel dafür ist die »Voluntad Popular« (Volkswille) des wegen Anstiftung zur Gewalt inhaftierten Politikers Leopoldo López. Diese Gruppen werden hauptsächlich von den Vereinigten Staaten trainiert und finanziert, etwa durch die Regierungsbehörde USAID. Summen von 40.000 oder 50.000 Dollar gehen an junge Regierungsgegner, das wird dann als »Training für die Demokratie« bezeichnet oder mit anderen schönen Ausdrücken verschleiert. Eine andere Orientierung geht von der europäischen Sozialdemokratie aus. Diese war hier in den vergangenen Jahren sehr wenig präsent, versucht jetzt aber wieder,...

Artikel-Länge: 12366 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €