Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.11.2015 / Titel / Seite 6 (Beilage)

Koryphäen und Kavaliere

Im Sommer darf in Griechenland gerne auch ein ordentlicher Retsina getrunken werden. Von

Panagiotis Psilakis

Es mag sein, dass die Rebe vor mehr als 7.000 Jahren aus dem Kaukasus nach Europa kam – das ist jedenfalls die herrschende Meinung. Sicher ist allerdings, dass die Kultivierung des Weins und ihre Verbreitung den alten Griechen zuzuschreiben ist. Es waren die griechischen Seefahrer und Siedler, die den Wein nicht nur nach Süd­italien und Sizilien brachten, sondern auch an die Gestade der Iberischen Halbinsel und die Ufer Südfrankreichs. Nicht zu vergessen, dass es griechische Kolonisten aus Fokea bei Marseille waren, die zum ersten Mal Reben in die Terrassen des Rhônetals setzten, wo heute einige der besten Weine der Welt gekeltert werden – rote in erster Linie, aber auch die weißen sind beachtenswert.

In den vergangenen zwanzig Jahren hat sich in Griechenlands Weinkultur ohne Zweifel eine Revolution vollzogen. Zu verdanken ist dieser Umbruch einem Avantgardisten und Meister des riskanten Versuchs, dem unvergessenen Reeder Giannis Karras, der die vergangene...

Artikel-Länge: 6620 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €