Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.10.2015 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Brachialer Kehraus

Jürgen Angelow hat ein Buch über die Elitentransformation nach dem Anschluss der DDR geschrieben

Lothar Schröter

Nie in der deutschen Geschichte gab es einen Kahlschlag bei den Eliten wie nach 1989/90 in der untergehenden DDR bzw. auf deren Territorium im dann vereinigten Deutschland. Das ging ganz zu Lasten derer, die Politik, Staatsapparat, bewaffnete Organe, Wissenschaft und Kultur im sozialistischen deutschen Staat geprägt hatten. Manche Veröffentlichung dazu gibt es bereits. Der Historiker Jürgen Angelow bereichert das Angebot nun nachhaltig mit seiner Studie über die »Entsorgung« der ostdeutschen Intelligenz. Da sind zunächst die reinen Zahlen. Für 2004 zeigt er, dass fast drei Viertel der Rektoren- bzw. Präsidentenposten an den Universitäten des »Beitrittsgebiets« westdeutsch besetzt waren. Die neuen Spitzenleute zogen ihre guten Freunde nach. Ein ungeheurer Aderlass: Allein von den Hochschulen und aus der akademischen Forschung Ostdeutschlands wurden rund 60 Prozent des wissenschaftlichen Personals entfernt. Ein ähnliches Szenario in den Massenmedien: Im ...

Artikel-Länge: 7286 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!